Neue Sektion Kardiologie in Bietigheim

09.03.2018 08:40 Uhr

von links: Regionaldirektor Matthias Ziegler, Dr. Gitsis Gitsioudis und Professor Dr. Christian Wolpert

Der 37-jährige Facharzt Dr. Gitsios Gitsioudis übernimmt die Leitung

Die Regionale Kliniken-Holding (RKH) reagiert auf die Zunahme von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie Herzinsuffizienz, koronare Herzerkrankung und Herzinfarkt mit der Neugründung der Sektion Kardiologie am RKH Krankenhaus Bietigheim-Vaihingen.

 

Als neuen Sektionsleiter begrüßte jetzt Regionaldirektor Matthias Ziegler den 37-jährigen Kardiologen Dr. Gitsios Gitsioudis, der am 1. März diese Aufgabe im RKH Krankenhaus Bietigheim-Vaihingen übernommen hat. Regionaldirektor Ziegler sprach von einer großen Verbesserung bei der Versorgung von Patienten mit kardiologischen Erkrankungen am Standort Bietigheim.

 

Über die Verstärkung freute sich auch der Ärztliche Direktor der Klinik für Innere Medizin, Kardiologie, Nephrologie und internistische Intensivmedizin im Klinikum Ludwigsburg, Professor Dr. Christian Wolpert. Es gibt bei der Behandlung von Herzerkrankungen schon immer eine enge Zusammenarbeit zwischen Bietigheim und Ludwigsburg. In der Praxis sieht das folgendermaßen aus: Die modernen Herzkathetermessplätze für Diagnostik und Therapie kardialer Erkrankungen sowie radiologische Untersuchungen des Herzens mit Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) in Ludwigsburg stehen auch Bietigheimer Patienten zur Verfügung. Der neue Sektionsleiter Dr. Gitsioudis soll nun nicht nur dafür sorgen, dass Herz-Patienten im RKH Krankenhaus Bietigheim-Vaihingen alle notwendigen Untersuchungen und Behandlungen erhalten, als erfahrener Spezialist für Kathetereingriffe wird er die Behandlungen der Bietigheimer Patienten im Herzkatheterlabor in Ludwigsburg auch selbst vornehmen. Der Aufenthalt in Ludwigsburg dauert in der Regel nur wenige Stunden. Anschließend findet die weitere Versorgung wieder im RKH Krankenhaus Bietigheim-Vaihingen statt.

 

Im Krankenhaus Bietigheim arbeitet Dr. Gitsioudis in enger Abstimmung mit der medizinischen Klinik des Ärztlichen Direktor Dr. Steffen Georg Hering zusammen. Die Assistenzärzte, das Pflege-Personal, sowie die Betten und Funktionsräume werden von beiden gemeinsam genutzt.

„Damit ist nun allen Patienten in Ludwigsburg und Bietigheim eine gute Versorgung im Bereich der Kardiologie garantiert“, betonte Professor Dr. Christian Wolpert.

 

Der neue Sektionsleiter Kardiologie wuchs in Böblingen auf, machte dort Abitur und studierte in Tübingen Medizin. Seine Facharztausbildung für Innere Medizin und Kardiologie absolvierte er an der Uniklinik Heidelberg. Zuletzt war er Oberarzt an der Uniklinik Erlangen. Er freue sich, mit seiner Frau und den beiden Kindern wieder zurück in der schwäbischen Heimat zu sein, betonte der Kardiologe. „Das Bietigheimer Krankenhaus hat eine lange Tradition, einen sehr guten Ruf und in der Bevölkerung einen hohen Stellenwert. Es ist für mich eine große Ehre, hier zu arbeiten“, sagte Dr. Gitsioudis.

 



Pressesprecher

Alexander Tsongas
Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation und Marketing
Posilipostraße 4
71640 Ludwigsburg

E-Mail: alexander.tsongas(at)verbund-rkh.de