Mehr Sicherheit dank aktiver Mitarbeit

„Wenn Schweigen gefährlich ist – Kommunikation im Gesundheitswesen“, so lautet das Schwerpunktthema des diesjährigen internationalen Tags der Patientensicherheit am 21. September, an dem sich auch die Regionale Kliniken Holding RKH beteiligt. Dabei wird erstmals ein Animationsfilm für Patienten sowie die Patienten Safety Card vorgestellt.

Wie kann ich während eines Krankenhausaufenthaltes selbst noch für mehr Sicherheit sorgen? Schritt für Schritt erklärt der speziell für Klinikpatienten pfiffig gestaltete Animationsfilm die einzelnen Maßnahmen, die jeder Patient zu Präventionszwecken aktiv anwenden kann und soll. Gezeigt wird der Film erstmalig am 21. September 2017 um 14 Uhr in den Eingangsbereichen der jeweiligen RKH Kliniken im Rahmen einer Auftaktveranstaltung zum Thema Patientensicherheit.

Ziel ist es, die Patientensicherheit durch alle vorhandenen Ressourcen und durch Prävention bestmöglich zu gewährleisten. Von der Händedesinfektion bis hin zum Patientenidentifikationsarmband reichen die zahlreichen präventiven Maßnahmen, die der Film leicht und verständlich veranschaulicht. Ergänzend wird ab diesem Tag die Patienten Safety Card eingesetzt. Alle in der RKH angewandten Instrumente in punkto Patientensicherheit wurden auf der Karte verständlich zusammengefasst.

In den Eingangsbereichen der jeweiligen Standorte sowie in Wartebereichen wird der Patientenanimationsfilm nun fortan regelmäßig abgespielt werden. Als weitere Kommunikationswege werden außerdem der Internetauftritt der RKH, Facebook und Youtube eingesetzt. An den Infoständen werden, zusätzlich zur Patienten Safety Card, Informationsflyer ausgehändigt.